Projekt Berlin Poland 2016-2019

Das Projekt „Berlin Poland 2016-2019“ zielt auf die Weiterentwicklung eines grenzüberschreitenden Netzwerks für die Design- und Modewirtschaft und Unternehmen.

Die Projektaktivitäten finden in zwei Schwerpunktbereichen statt:

Designwirtschaft – Netzwerkaufbau B2B

Im Designbereich zielen wir darauf, neue Unternehmenskontakte zu knüpfen und die grenzüberschreitende Vernetzung zu verstetigen. Dementsprechend werden Berliner Designunternehmen durch Delegationsreise, und Präsentationen im Rahmen von Fachveranstaltungen mit polnischen Unternehmen vernetzt. Diese Vernetzung unterstützt die Promotion von Berliner Designpotentialen und den Aufbau von Kontakten mit potentiellen Auftraggebern.

Strategische Kompetenz von Berliner Designunternehmen
Berliner Design- und Agenturlandschaft bieten sich als kompetente Beratungspartner für unterschiedlichste Branchen an. Gerade im Bereich der digitalen Transformation, vernetzter Produkte und Dienstleistungen – und damit auch neuer Geschäftsmodelle – bieten Designunternehmen unerlässliche Qualitäten als Impulsgeber und Entwicklungspartner für neue Lösungsansätze aus der Verbindung vom technologie-, wirtschafts- und nutzerzentrierten Denken.

Internationalisierung der Berliner Designwirtschaft
Das Potential zur Wachstumssteigerung für Berliner Designunternehmen im Ausland ist hoch, nicht zuletzt in einem Nachbarland wie Polen mit einer weiterhin dynamisch wachsenden Wirtschaft. Parallel zum Wirtschaftswachstum orientieren sich polnische Unternehmen verstärkt an westeuropäischen Märkten, insbesondere Deutschland. Entsprechend steigt die unternehmerische Nachfrage nach Kooperationspartnern in Bereichen, die für einen internationalen Markteintritt relevant sein können, wie Positionierung, Markenstrategie, Kommunikation, Produkt-/Service-Innovationen.

Modewirtschaft und Produktion

Das übergeordnete Ziel im Bereich Modewirtschaft ist es, ein Produktionsnetzwerk zwischen Berlin und Polen zu entwickeln. Das Netzwerk soll die Berliner Modebranche dabei unterstützen, neue und fehlende Produktionsmöglichkeiten zu erschließen und damit Produktionskapazitäten zu steigern.

Produktionsmöglichkeiten der Berliner Modewirtschaft erweitern
Polen verfügt über eine gut erhaltene industrielle Textilwirtschaft mit hoher Herstellungsqualität, gepaart mit handwerklichen Fertigkeiten, die dieser Diversität in Deutschland meist nicht mehr vorhanden ist. Damit stellt das Nachbarland einen attraktiven, regionalen Produktionsstandort für Berliner Modeunternehmen dar, der auf unterschiedliche Anforderungen und Auftragsvolumina flexibel reagieren kann.

Vertrauen und Transparenz in grenzüberschreitender Modeproduktion stärken
Vertrauen und Transparenz sind die Schlüsselfaktoren für erfolgreiche grenzüberschreitende Produktionskooperationen in der Modewirtschaft. Um diese Faktoren zu steigern, sollen unsere Vernetzungsaktivitäten im Projekt einen Schwerpunkt auf persönlichen Kontakt und Austausch legen. So sind B2B-Kontaktbörsen, individuelle Besuche von Produktionsstätten und Modeunternehmen geplant, die Unternehmen beider Länder eine hohe Kontaktanzahl und unmittelbare Einblicke in Unternehmen ermöglichen.

Professionalisierung von Berliner Modeunternehmen unterstützen
Im Projekt soll die Entwicklung von Fachwissen und Kenntnissen unterstützt, die zur erfolgreichen Durchführung grenzüberschreitender Produktionsvorhaben notwendig sind.

Dazu zählen:

  • Quellen für den Bezug von fachlichem Wissen und Kenntnissen über die technische Ausstattung anvisierter Produktionsstätten
  • Standardisierung von Produktionsprozessen durch mehrsprachliche, gemeinsam genutzte Dokumente und Vertragsmuster
  • Kommunikationsfähigkeiten und kulturspezifische Kenntnisse über das anvisierte Partnerland

“Berlin Poland 2016-2019“ setzt die Netzwerkbildung fort, die im Rahmen der Projekte „Design Innovation & Exchange Programme | Berlin Poland 2013-2014 / 2015“ und “Berlin Wielkopolska 2011-2012“ erfolgreich begonnen wurde. Im Verlauf dieser Projekte wurden über 350 Unternehmen beider Länder miteinander vernetzt.


Das Projekt „Berlin Poland 2016-2019 | Cooperation Network Design & Fashion“ wird aus dem Förderprogrammfür Internationalisierung – Netzwerk Richtlinie mit Berliner Landesmitteln gefördert und aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) durch die Europäische Union kofinanziert.